Zum Hauptinhalt springen
Menü

Ruhrtriennale erzählt im Landschaftspark die Geschichte der Privatstadt Diamante

Diamante ist ein besonderer Ort - eine Stadt im Privatbesitz eines Unternehmens. Rotgestrichene Holzhäuschen im skandinavischen Stil drängen sich dicht an dicht mitten im Dschungel von Misiones. Vor gut 100 Jahren errichtete sie der deutsche Industrielle Emil Hügel im Norden Argentiniens als Werkssiedlung für sein Kohle- und Stahl-Unternehmen ‚Goodwind’.

Für die Ruhrtriennale baut der 1973 in Buenos Aires geborene Filmregisseur, Theatermacher und Schriftsteller Mariano Pensotti, der seine Texte stets selbst inszeniert, in die Kraftzentrale im Landschaftspark Duisburg-Nord ein begehbares Modell von Diamante. Darin erleben Zuschauer zusammen mit den Einwohner*innen – gespielt von argentinischen und deutschen Darsteller*innen –, wie sich die Stadt im Laufe eines Jahres von einer florierenden sozial-kapitalistischen Utopie in ein präapokalyptisch anmutendes Horrorszenario verwandelt: Allmorgendliche, gemeinsame Sportübungen und allabendliches, gemeinsames Musizieren werden abgelöst von Raubüberfällen und der Angst vor den Anderen, die in den umliegenden argentinischen Dörfern wohnen. Die stolzen Arbeiter*innen der Fabrik verwandeln sich in prekäre Dienstleistende. Heute ist Diamante eine Art Dschungel-Silicon Valley und spezialisiert auf die Programmierung von Software.

Mariano Pensotti bringt große Geschichten in einer Mischung aus Realität und Fiktion auf die Bühne, die eine besondere Form von Gesamtkunstwerk aus Spiel, Licht und Film annehmen. In diesem sechsstündigen Theaterereignis sind wir dazu eingeladen, nicht nur in die Fenster der Häuser von Diamante, sondern auch in die Leben der Bewohner*innen hineinzuschauen. Mariano Pensotti erzählt nicht nur die Geschichte der Privatstadt Diamante in Argentinien, sondern macht das Szenario einer sogenannten Free Private City, in der die Nutzung öffentlicher Güter und Dienste von der Strategie eines Konzerns abhängen, erlebbar – ein Phänomen, das im 21. Jahrhundert längst nicht mehr so futuristisch und utopisch ist wie es klingt.

Schauspiel / Immersiv / Marathon
DIAMANTE. DIE GESCHICHTE EINER FREE PRIVATE CITY
Mariano Pensotti / Grupo Marea
24. August bis 2. September, Kraftzentrale, Landschaftspark Duisburg Nord
Künstler*innengespräch am 26. August im Anschluss an die Vorstellung

Für das Schauspiel sind noch wenige Restkarten erhältlich. Weitere Informationen und Tickets unter ruhr3.com/diamante

Ein Auftragswerk der Ruhrtriennale in Koproduktion mit Noorderzon Performing Arts Festival / Grand Theatre Groningen und Berliner Festspiele / Immersion. Foto: MarianoPensotti_c_CarlosFurman
Weiterleitung zur Website des Duisburg Kontor