Zum Hauptinhalt springen
Menü

Landschaftspark Duisburg-Nord

Mit durchschnittlich einer Million Besuchern pro Jahr gehört der Landschaftspark Duisburg-Nord zu den beliebtesten Natur- und Kulturlandschaften in Nordrhein-Westfalen. Seit 1994 verbinden sich hier Industriekultur, Natur und ein faszinierendes Lichtspektakel zu einer weltweit einmaligen Parklandschaft. Die britische Tageszeitung „The Guardian“ wählte den Park unter die zehn schönsten Großstadtoasen der Welt.

Ehemalige Werkshallen sind für Firmen- und Kulturveranstaltungen hergerichtet, in einem alten Gasometer entstand Europas größtes künstliches Tauchsportzentrum, frühere Erzlagerbunker wandelten sich zu einem alpinen Klettergarten, in einer Gießhalle wurde ein Hochseilparcours eingerichtet und ein erloschener Hochofen wurde zum Aussichtsturm ausgebaut.

Freizeit, Erholung und Sport werden auf dem 180 Hektar großen Areal großgeschrieben. Tauchen, Klettern, Wandern oder einfach nur die Aussicht von Hochofen 5 genießen – das weitläufige Gelände mit seinen Gärten, Wiesen und Wasserflächen bietet für jeden genau das Richtige.

Besucher können den Landschaftspark zu Fuß durchstreifen oder mit dem Fahrrad erkunden; ein Fahrradverleih und eine E-Bike-Ladestation sind vorhanden. Man kann allein auf Entdeckertour gehen oder sich bei einer Führung Industriegeschichte erläutern lassen.

Kinder und Jugendliche begreifen den Park als gigantischen Abenteuerspielplatz. Es gibt eine Riesenröhrenrutsche durch zwei Erzbunker, viele Spielpunkte und sogar einen Lehr- und Lernbauernhof.

Das Highlight des Parks erleben Besucher abends: Dann taucht die Lichtinstallation des britischen Künstlers Jonathan Park das Hüttenwerk in ein faszinierendes Meer von Licht und Farbe.

Unser Tipp: Einen Besuch beginnt man am besten im Besucherzentrum des Landschaftsparks. Dort gibt es einen Parkplan und aktuelle Informationen.

Weiterleitung zur Website des Duisburg Kontor