Zum Hauptinhalt springen
Menü

Die Ruhrtriennale eröffnet die Spielzeit

Vom 14. August bis zum 25. September 2021 startet die Ruhrtriennale 2021. Das Festival der Künste zeigt an neun Spielorten in den Städten Bochum, Duisburg, Essen und Gladbeck ein Programm aus Musiktheater, Konzert, Schauspiel, Tanz, Performance, Installation, Literatur und Dialog. Die diesjährige Ruhrtriennale ist die erste unter der Intendanz der Schweizer Theaterregisseurin Barbara Frey. Hier kommen die Termine:

19. bis 26. August 2021
A Divine Comedy

In der Kraftzentrale zeigt die Ruhrtriennale vom 19. bis 26. August die Uraufführung der Auftragsarbeit A Divine Comedy der Choreographin Florentina Holzinger.

In dem Tanz geht Holzinger immer um 20 Uhr auf die Suche nach der kulturellen Semantik unserer Todesbilder und Fantasien. Dazu verwandelt sie die Kraftzentrale in einen riesigen Obduktionsaal – auf dem Seziertisch liegt der Tod.

Wie darstellen, was nicht vorstellbar ist? Wie zeigen, was nicht mehr ist – einen Leichnam beispielsweise. Holzinger entwirft ein Experimentierfeld der Extreme, auf dem sie mit ihrem Ensemble Totentänze als Sterbeübungen exerziert, die vom Tod handeln und das Leben meinen. Dabei werden Tanztraditionen, Musik und die Literaturgeschichte, Hochkultur sowie Unterhaltung, Stunt, Motocross und Hypnose in die Choreographie einbezogen.

Eine Auftragsarbeit der Ruhrtriennale. Produziert von Something Great, Spirit, Ruhrtriennale und Staatstheater Kassel. In Koproduktion mit Tanzquartier Wien, Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz Berlin, deSingel, Theater Freiburg und Julidans.

Die Veranstaltung ist ausverkauft.

Weitere Informationen und Tickets unter www.ruhrtriennale.de/de/programm/a-divine-comedy/4

Das gesamte Programm der Ruhrtriennale gibt es unter www.ruhrtriennale.de

Foto: Julian Röder

Weiterleitung zur Website des Duisburg Kontor