Zum Hauptinhalt springen
Menü

ARTE zeigt Landschaftspark-Folge in der Dokureihe „Erstaunliche Gärten“

In der Dokumentationsreihe „Erstaunliche Gärten“ zeigt der deutsch-französische TV-Sender ARTE am Sonntag, 16. September 2018 um 16:30 Uhr eine Folge über den Landschaftspark Duisburg-Nord (26 Minuten, Regie: Pat Marcel, Co-Autorin: Charlotte Fauve).

Wer nicht auf den Sendetermin warten möchte, kann sich die Dokumentation schon heute in der ARTE-Mediathek ansehen unter https://www.arte.tv/de/videos/073064-002-A/erstaunliche-gaerten/

Für die Reihe besuchte der TV-Sender außergewöhnliche Gärten weltweit, um jüngste Entwicklungen in der Landschaftsgestaltung vorzustellen. Im Jahr 2017 filmte das ARTE-Team im Landschaftspark. Die Dokumentation widmet sich der Ästhetik des Geländes und seiner Anlagen; beleuchtet wieso der Landschaftspark Duisburg-Nord das Feld der Landschaftsarchitektur nachhaltig beeinflussen konnte und bis heute als Musterbeispiel für den Wandel postindustrieller Stätten in urbane Erlebnisräume gilt.

Dafür stellt die Sendung das Gesamtkonzept des Parks vor, erklärt seine ökologische Grundidee, zeigt angesiedelte Pflanzenarten und verweist auf gartenhistorische Verbindungen. Das Drehteam besuchte u.a. die Hochofenanlagen, das Schachtgelände, den Tauchgasometer, die Wildnis, das Windrad und den Wasserpark.

Für die Sendung im Interview: Landschaftsarchitekt Peter Latz und seine Frau Anneliese; Ralf Winkels, Geschäftsleiter des Landschaftsparks; Egbert Bodmann, Leiter der Bauhütte im Park; Axel Föhl, eh. Leitender Denkmalpfleger der UNESCO; Dr. Peter Keil, Geschäftsführer der Biologischen Station Westliches Ruhrgebiet e.V. und die Gartenhistorikerin Dr. Kerstin Walter.

Der Landschaftspark Duisburg-Nord gilt als herausragendes Beispiel für einen industriell geprägten Park. Im Zentrum der 180 Hektar großen Grünfläche steht das stillgelegte Thyssen-Hochofenwerk Duisburg-Meiderich. Von 1901 bis 1985 wurde hier Roheisen für die Stahlindustrie produziert. Am 4. April 1985 endete die Produktion. Gleichzeitig war es der Beginn einer unglaublichen Entwicklung: Wer sich heute auf den Weg macht, die für jedermann zugängliche 70 Meter hohe Plattform von Hochofen 5 zu erklimmen, staunt über das Ergebnis. Durch den Gegensatz zwischen kontinuierlicher Umgestaltung und stetigem Denkmalerhalt entwickelte sich aus einer Industriebrache ein einzigartiger Erlebnisraum für Jung und Alt.

Mit durchschnittlich einer Million Besuchern pro Jahr gehört der Landschaftspark Duisburg-Nord heute zu den beliebtesten Natur- und Kulturlandschaften in Nordrhein-Westfalen. Seit 1994 ist die rund 180 Hektar große Industriebrache als Multifunktionspark neuen Stils rund um die Uhr und bei freiem Eintritt geöffnet. Im kommenden Jahr feiert der Landschaftspark Duisburg-Nord sein 25-jähriges Jubiläum.

Der Landschaftspark Duisburg-Nord ist ein Geschäftsbereich der Duisburg Kontor Hallenmanagement GmbH.

Weitere Informationen immer aktuell unter www.landschaftspark.de.

Weiterleitung zur Website des Duisburg Kontor